• Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz YouTube Icon

© 2019 - au-schein.de

au-schein.de für Arbeitgeber

Was bringt die Online-Krankschreibung?

Seien Sie Teil der Digitalisierung!

Seien Sie Teil der Digitalisierung der Gesundheitsbranche. Ärztliche Fernbehandlungen sind erst seit dem Jahre 2018 zulässig und werden von der Gesellschaft noch als ungewöhnlich befunden. Digitale Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen werden bei Praxisärzten erst voraussichtlich im Jahre 2021 in Kraft treten. Die digitale Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bieten wir schon jetzt an. Ein zusätzlicher Vorteil: Ihr Arbeitnehmer erhält die Bescheinigung schon am selben Tag und kann Ihnen diese umgehend nach Erhalt weiterleiten. Mit der Akzeptanz unserer Online-Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung haben Sie außerdem die Chance, sich als digital-affinen Arbeitgeber zu etablieren. 

Arbeitnehmerfreundlich

Ein Forscherteam aus Medizinern der Universität Magdeburg und Gesundheitsminister Spahn haben Kurzzeit-Krankschreibungen als eine Ursache des Problems der vielen Arztbesuche in Deutschland erkannt. Die Experten schlugen daher als Lösung vor, dass sich Patienten bis zu 5 Tage für alle Erkrankungen selbst krankschreiben. Unsere Lösung ist besser für das Patientenwohl, da wir nur durch einen Tele-Arzt, nur bis maximal 3 Tage und nur bei Kurzzeiterkrankungen krankschreiben. 

Zusätzlich wird sich Ihr Arbeitnehmer beim Arztbesuch ggf. nicht weiter im Wartezimmer anstecken. Bei einer Kurzzeiterkrankung ist das Auskurieren essentiell für eine schnelle Genesung. Indem Ihr Arbeitnehmer sich nicht mehr zum Arzt schleppen muss, kann dieser rasch wieder die Arbeit aufnehmen.

Blaumacher?

Bei Online-Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen liegt bei den meisten die Annahme nahe, dass Patienten den Service ausnutzen könnten. Tatsächlich wäre das bei uns nicht möglich. Patienten können pro Kalenderjahr 4x eine Krankschreibung für Erkältung und 2x pro Jahr für Rückenschmerzen, Blasenentzündung und Stress erhalten. Krankschreibungen für Migräne und Regelschmerzen sind bis zu 17x pro Jahr möglich. Außerdem müssen zwischen den einzelnen Krankschreibungen mindestens 17 Tage liegen. 

Einen offiziellen Informationsbogen mit Erklärung von unserem CEO und Rechtsanwalt können Sie hier herunterladen.