Bekannt aus:

10%

aller Frauen haben so starke Regelschmerzen, dass sie arbeitsunfähig werden.

3%

lassen sich aber nur durch einen Arzt arbeitsunfähig erklären.

Sie dürfen!

Bleiben Sie bei starken Regelschmerzen zuhause!
Dies ist Ihr gutes Recht. Wer leidet, sollte sich nicht mehr zur Arbeit schleppen müssen.
Keine falsche Scham: Ihr Arbeitgeber sieht Ihre Diagnose nicht!

So einfach geht’s:

Fragebogen beantworten
Bezahlen
Krankschreibung erhalten

· Bei einer Diagnose für Regelschmerzen erhalten Sie einen Sicherheitsschlüssel per SMS.
· Mit Ihrer Bestellnummer und dem Sicherheitsschlüssel können Sie Ihre AU als PDF entschlüsseln und herunterladen.
· Wenn Sie Ihre AU werktags (Mo-Fr) vor 10 Uhr bestellen, erfolgt die digitale Zustellung bis 13 Uhr; andernfalls am nächsten Werktag bis 13 Uhr.
· Für zusätzliche 5€ können Sie Ihre AU auch im Original per Post anfordern.
· Einfache Bezahlung per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift.

AU-Schein anfordern

Das sagen unsere Expertinnen und Experten

„Rechtlich sind Regelschmerzen ein genau so guter Grund für Krankschreibungen, wie jede normale Erkrankung“.

Dr. jur. Can Ansay

Rechtsanwalt & CEO

„Bleibt bei starken Regelschmerzen im Bett. Ohne Gesundheit, keine Produktivität.“

Viviane Schlabritz

Expertin & Bloggerin für gesunde Arbeit

modernworklife.de

Dr. med. Maike Henningsen

„Ich unterstütze die digitale Krankschreibung. Frauen mit Regelschmerzen sollten zuhause bleiben und sich mit einer Wärmflasche ins Bett legen können.“

Beirat, Frauenärztin & Dozentin für Zukunftsmedizin, Uniklinik Hamburg

Videos

„Die Zerstörung des Menstruations-Tabus“ von Viviane Schlabritz

zum Video

Dr. med. Eva-Maria Ansay im Interview mit Viviane Schlabritz

zum Video

CEO Dr. Can Ansay im 360° Interview mit Viviane Schlabritz von modernworklife.de

zum Video